Zum Hauptinhalt springen

Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d) (Generalistische Pflegeausbildung)

Berufsbild:
Die Aufgabe von Pflegefachpersonen (m/w/d) ist es, Menschen aller Altersstufen selbstständig und umfassend zu pflegen, zu betreuen und zu begleiten. Sie übernehmen als Pflegefachmann (m/w/d) eigenverantwortlich folgende, Ihnen vorbehaltene Aufgaben:

  • Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs
  • Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses
  • Analyse, Evaluation, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege

Arbeitsfelder:
Pflegefachpersonen (m/w/d) arbeiten in allen pflegerischen Tätigkeitsfeldern: von der Akutpflege (z. B. Kranken-/Kinderkrankenhaus) über den ambulanten Bereich (z. B. ambulanter Pflegedienst) bis hin zum dauerhaft stationären Bereich (z. B. Pflegeeinrichtung).

Ausbildungsinhalte:
Die theoretische Ausbildung (Kompetenzbereiche):

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik
  • Kommunikation und Beratung
  • Intra- und interprofessionelles Handeln
  • Eigenes Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen
  • Leitlinien reflektieren und begründen.
  • Eigenes Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und
  • berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen reflektieren und begründen.

Die praktische Ausbildung (Einsatzbereiche):

  • Einsatz beim Träger der praktischen Ausbildung (Orientierungseinsatz)
  • Pflichteinsätze in den drei allgemeinen Versorgungsbereichen: Stationäre Akutpflege
  • (z. B. Krankenhaus), Stationäre Langzeitpflege (z. B. stationäre Pflegeeinrichtung),
  • Ambulante Akut-/Langzeitpflege (z. B. Ambulanter Pflegedienst) 
  • Pflichteinsatz in der pädiatrischen Versorgung z. B. Kinderklinik, ambulante Kinderpflegedienste 
  • Pflichteinsatz in der psychiatrischen Versorgung, z. B. Psychiatrische Kliniken,
  • Wohngemeinschaften für Demenzkranke
  • Vertiefungseinsatz im Bereich eines Pflichteinsatzes
  • Weitere Einsätze/Stunden zur freien Verfügung z. B. Rehabilitationskliniken, Beratungsstellen für Familien

Lernziele:
Ziel der generalistischen Pflegeausbildung ist der Anschluss an den europäischen und internationalen Standard für dreijährig ausgebildete Pflegekräfte (m/w/d).

Art des Abschlusses:
Sie erwerben den Berufsabschluss „staatlich anerkannte Pflegefachfrau“ bzw. „ staatlich anerkannter Pflegefachmann“ – gegebenenfalls mit Zusatz Ihres Vertiefungs gebietes. Der Berufsabschluss ist EU-weit anerkannt. Nach der Ausbildung haben Sie zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Management oder Pädagogik, der fachlichen Spezifikation bis hin zum Studium.

Dauer:
3 Jahre in Vollzeit (mind. 2.100 Stunden theoretische und mind. 2.500 Stunden praktische Ausbildung)

Kosten:
Die Ausbildung ist schulgeldfrei.

Teilnahmevoraussetzung:
Möglichkeit 1:

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung
  • Mittlerer Schulabschluss

Möglichkeit 2:

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung 
  • Hauptschulabschluss und Abschluss als staatlich geprüfter Pflegefachhelfer (m/w/d)

Möglichkeit 3:

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung 
  • Hauptschulabschluss und abgeschlossene mind. 2-jährige Berufsausbildung

Fördermöglichkeiten:
Auf Anfrage.

Weitere Informationen erhalten Sie
telefonisch: 0800 / 10 20 580 (Mo. - Do.: 08.30 - 16.30 Uhr, Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr)
per E-Mail: bildungsportal@ggsd.de
im Internet: www.ggsd.de/ausbildung

Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d) (Generalistische Pflegeausbildung)

Große Rosengasse 1, 85049 Ingolstadt
Ausbildung / Lehrstelle

Veröffentlicht am 16.06.2020

Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH
Die Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste (GGSD) ist eine Bildungsträgergesellschaft mit Angeboten in den Bereichen Pflege, ...