Zum Hauptinhalt springen

Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Was macht eigentlich ein/e Werkzeugmechaniker (m/w/d)?

Du willst aktiv an innovativen Produkten von Morgen mitarbeiten? Du möchtest an der Umsetzung von neuen Autos, Computern, Handys, Sportgeräten, Medizintechnik und vielem mehr mitwirken? Dann ist der Beruf des Werkzeugmechanikers genau das Richtige für dich. Entgegen der allgemeinen Annahme stellen Werkzeugmechaniker/innen keine Hämmer oder Zangen her. Vielmehr entwickeln und bauen sie aus verschleißfesten Stählen beispielsweise die Press- & Stanzformen welche die Karosserieteile fertigen und die Spritzgussformen die unter anderem die Kunststoffteile des Armaturenbretts produzieren. Als „Könige der Metallverarbeitung“ bedienen und programmieren sie modernste computergesteuerte Maschinen. Präzise fertigen und kontrollieren sie damit diese Werkzeuge in den notwendigen Genauigkeiten von bis zu wenigen Tausendstel Millimetern.

Was du mitbringen sollst:

  • Guter QA, M-Zug oder Mittlere Reife
  • Ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an Technik
  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Rechnerische Sicherheit & Physikkenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • Eigenständiges & verantwortungsvolles Arbeiten
  • Auge fürs Detail

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Meister (m/w/d)
  • Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d)
  • Projektmanager für Werkzeug- und Formenbau (m/w/d)
  • u.v.m.

Ausbildungsdauer Werkzeugmechaniker: 3.5 Jahre

Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 86551 Aichach
Ausbildung / Lehrstelle

Veröffentlicht am 09.03.2021

DECKERFORM Unternehmensgruppe
DECKERFORM ist ein expandierendes Familienunternehmen, das seit 1993 international als Systempartner der Kunststoffindustrie für die ...