Zum Hauptinhalt springen

Ausbildung zum Verfahrenstechnologe Fachrichtung Stahlumformung (m/w/d)

Ausbildungsbeginn: 01. September

Das machst und lernst du bei uns

Du machst und lernst bei uns,

  • die Herstellung verschiedener Stahlsorten und deren Qualitätskontrolle.
  • die Überwachung, Steuerung und Regelung der Stahlerzeugung.
  • die Ständige Überwachung der Produktionsprozesse.
  • die Ausführung der Tätigkeiten als Schmelzer, Gießer und Walzer.
  • die Prüfung und Kontrolle des Abmaßes und der Qualität des Walzgutes.

Was du mitbringen solltest (Anforderungen)

  • Hauptschulabschluss mit QA oder Mittlerer Reife
  • Sorgfalt (z.B. beim Bedienen und Überwachen der Produktionsanlagen)
  • Umsicht (z.B. beim Arbeiten mit glühendem oder flüssigem Roheisen)
  • Entscheidungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit (z.B. beim Eingreifen bei Störungen)
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis (z.B.beim Einrichten von Schmelzöfen und beim Instandsetzen von Maschinen und Anlagen)

Ausbildung (Dauer, zusätzliche Informationen zur Ausbildung)

  • 3,5 Jahre
  • 36 Std./Woche

Ausbildungsvergütung

  • 1.Lehrjahr: 949.50 Euro
  • 2.Lehrjahr: 986,- Euro
  • 3.Lehrjahr: 1043,50 Euro
  • 4.Lehrjahr: 1119,- Euro

Ausbildung zum Verfahrenstechnologe Fachrichtung Stahlumformung (m/w/d)

Industriestraße 1, 86405 Meitingen
Ausbildung / Lehrstelle
Qualifizierender Abschluss Mittelschule
Mittlere Reife
Abitur / Fachabitur

Veröffentlicht am 07.08.2019

Lech-Stahlwerke GmbH
Wer wir sind Als einer der größten Arbeitgeber in der Region Augsburg erzeugen die Lech-Stahlwerke jedes Jahr über eine Millionen ...