You are here

Verena, Verwaltungsfachangestellte, Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Verena macht eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 27.05.2020

Verena macht eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen.

Faktencheck

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsart: Duales System: Praktikum, Berufsschule, Bayerische Verwaltungsschule
  • Schulabschluss: Mittlerer Schulabschluss
  • Weiterbildung: z. B. Beschäftigtenlehrgang II
  • Verdienst: 1: 1.018,26 €, 2: 1.068,20 €, 3: 1.114,02 €

Zusätzlich erhalten wir als Azubi Lernmittelzuschüsse und bei bestandener Abschlussprüfung eine Prämie!

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Da die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten sehr abwechslungsreich und vielseitig ist. Durch den ständigen Wechsel in die unterschiedlichen Sachgebiete erhält man viele verschiedene Eindrücke.

Was gehört zu deinen Haupttätigkeiten während eines Arbeitstages?

Als Verwaltungsfachangestellte erledige ich hauptsächlich Verwaltungsarbeiten und allgemeine Büroarbeiten. Wir erarbeiten Verwaltungsvorschriften und -entscheidungen, arbeiten z. B. an der Umsetzung von Beschlüssen mit, führen Akten und beraten Bürger.

Von der Schule in die Ausbildung: Was war für dich die größte Umstellung?

Die längeren Arbeitszeiten im Vergleich zur Schule und das eigenständige Handeln.

Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?

Man sollte ein schnelles Textverständnis mitbringen, um auch die komplexen Gesetzestexte verstehen zu können. Außerdem sollte man Spaß am Umgang mit anderen Menschen haben und Freude an der Arbeit mit dem PC mitbringen.

Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?

Unser Landratsamt zeichnet eine gute Zusammenarbeit der Kollegen und ein gutes Betriebsklima aus.

Wie sind die Anforderungen in der Berufsschule und wie oft besuchst du sie?

Mit den Gesetzen zu arbeiten ist anfangs eine Umstellung, jedoch ist es vom Schwierigkeitsgrad ungefähr mit der Realschule zu vergleichen. Die Berufsschule besuchen wir in Blockphasen zweimal pro Ausbildungsjahr. Dazu kommt die überbetriebliche Ausbildung an der Bayerischen Verwaltungsschule, ebenfalls zweimal pro Jahr.