You are here

Tobias, Straßenbauer, Josef Hebel GmbH & Co. KG

Tobias ist 18 Jahre alt und 3. Ausbildungsjahr bei der Josef Hebel GmbH & Co. KG
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 16.11.2020

Tobias ist 18 Jahre alt und 3. Ausbildungsjahr bei der Josef Hebel GmbH & Co. KG

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Memmingen
  • Schulabschluss: Mittelschulabschluss wünschenswert
  • Bewerbungsart: über unsere Website www.josef-hebel.de oder karriere@josef-hebel.de
  • Verdienst: ca. 850 € / 1.200 € / 1.475 €

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Jede Baustelle ist anders, das fand ich cool: mal verlegt man Kanäle, mal baut man einen Gehweg, eine Straße oder ein Absetzbecken. Dadurch hat man viel Abwechslung und ist immer an der frischen Luft. Es ist cool, dass man abends sieht, was man tagsüber geleistet hat und auch Jahre später ist diese Arbeit noch sichtbar! Außerdem hat mich der Verdienst überzeugt.

Hast du vor deiner Entscheidung für diesen Beruf bereits ein Praktikum im entsprechenden Berufsfeld absolviert?
Ja, ich wusste zwar über persönliche Kontakte bereits viel über die Ausbildung bei Josef Hebel, aber fand es hilfreich auch ein Praktikum in dem Unternehmen zu machen, so lernen sich beide Seiten kennen.

Was planst du nach der Ausbildung zu machen?
Nach der Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten, bspw. könnte ich den Meister machen. Ich möchte noch mehr Erfahrung sammeln und meinem Kindheitstraum vom Baggerfahrer noch näherkommen – also vielleicht Maschinist werden.

Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?
Man sollte ein Teamplayer sein, denn auf dem Bau geht es oft nur mit mindestens vier Händen und außerdem macht es so mehr Spaß! Auch sollte man körperlich fit sein und Interesse an Baustellen mitbringen.

Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?
Auf den Baustellen herrscht ein gutes Arbeitsklima und auch mit anderen Bereichen kommen alle gut aus. Bei Josef Hebel haben wir im gewerblichen Bereich auch interne Schulungen, damit wir mit dem Schulstoff stets gut mitkommen – das finde ich super.