You are here

Tlijani und Yannik, Elektroniker/-in für Geräte und Systeme, KATEK Memmingen GmbH

Tlijani und Yannik machen eine Ausbildung bei der KATEK Memmingen GmbH.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 16.11.2020

Tlijani und Yannik machen eine Ausbildung bei der KATEK Memmingen GmbH.

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Schulabschluss: Tlijani: Fachabitur (Technik-Zweig), Yannik: Fachhochschulreife
  • Bewerbungsart: per E-Mail
  • Verkürzung: Ja, auf 3 Jahre

Wieso hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Tlijani:
Ich habe mein Fachabitur (Technik-Zweig) in Tunesien gemacht und wollte, bevor ich studiere, noch einmal die Grundkenntnisse in dem Bereich Elektronik auffrischen und meine praktischen Kenntnisse erweitern.

Was gehört zu deinen Haupttätigkeiten während eines Arbeitstages?
Yannik:
In der Lehrwerkstatt bringen wir uns selbstständig neue Themengebiete bei. Oft sind wir aber auch in Abteilungen eingeteilt. Dort lernen wir, wie es später im Beruf zugeht.

Hast du bereits Aufgaben oder Projekte, die du eigenverantwortlich steuerst?
Tlijani:
Ich habe die Aufgabe bekommen, einen Lichtkasten zu entwickeln und zu bauen. Dieser dient dazu Bauteile besser Fotografieren zu können und zur Arbeitserleichterung der Mitarbeiter.
Yannik: Immer wieder gibt es Projektarbeiten. Sei es ein kleines Abschiedsgeschenk für einen Mitarbeiter, der in Rente geht, oder auch etwas für die Produktion, wie eine ESD-Schleuse. Diese werden teilweise alleine oder auch in kleinen Gruppen umgesetzt.

Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?
Yannik:
Man sollte sich für Elektrotechnik interessieren und logisch denken können. Ebenso sollte man sowohl selbstständig als auch im Team arbeiten und sich neue Themengebiete selbst erarbeiten können.

Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?
Tlijani:
Durch die Kombination zwischen Ausbildungswerkstatt und den verschiedenen Abteilungen haben wir viel Abwechslung und immer wieder andere Tätigkeiten.