You are here

Stephanie, Industriekauffrau, TEXTOR Maschinenbau GmbH

21 Jahre, 3. Ausbildungsjahr
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 18.11.2022

3. Ausbildungsjahr

Infos zur Ausbildung:

  • Schulabschluss: Fachabitur
  • Bewerbungsart: schriftlich
  • Verkürzung: möglich
  • Verdienst: 1.100 € bis 1.250 €

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Nach meinem Schulabschluss an der Fachoberschule in Memmingen, habe ich mich dazu entschieden, zuerst eine Ausbildung zu machen. Mein Praktikum im Büro hat mir so gut gefallen, dass ich mich dazu entschieden habe, eine Ausbildung als Industriekauffrau zu beginnen.

Was lernst du während deiner Ausbildung?
In meiner Ausbildung durchlaufe ich die verschiedenen Abteilungen wie Einkauf, Vertrieb, Buchhaltung und Personalwesen und lerne dort die verschiedenen Tätigkeiten und Prozesse kennen. In der Berufsschule lernt man theoretisches Wissen zum Beruf in den Fächern wie z. B. Geschäftsprozesse und Wirtschaftslehre.

Welche Anforderungen stellt dein Ausbildungsbetrieb an dich?
Interesse am Betrieb und Spaß an den Tätigkeiten! Was planst du, nach der Ausbildung zu machen? Nach dem Bestehen meiner mündlichen Prüfung werde ich bei Textor in der Abteilung Vertriebsinnendienst tätig.

Wie sind die Anforderungen an der Berufsschule und wie oft besuchst du sie?
Im ersten und zweiten Lehrjahr hat man jeweils 1,5 Tage und ab dem dritten Jahr 1 Tag Berufsschule. Die Anforderungen in der Berufsschule sind mit einem mittleren Schulabschluss gut zu erfüllen. Vor den Fächern in der Schule sollte man sich nicht abschrecken lassen, auch wenn man keine Vorkenntnisse in den Bereichen mitbringt.

Von der Schule in die Ausbildung: Was war für dich die größte Umstellung?
Die größte Umstellung für mich waren die Arbeitszeiten. In der Schule war man bereits ab Mittag zu Hause, wobei mein Arbeitstag meist erst um 16 Uhr zu Ende ist.