You are here

Philipp und Mirjam, Erzieher/in, Schul- und Studienzentrum der bfz Augsburg gGmbH

Philipp und Mirjam sind beide 26 Jahre alt und im 4. Ausbildungsjahr bei der Schul- und Studienzentrum der bfz Augsburg gGmbH.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 31.03.2020

Philipp und Mirjam sind beide 26 Jahre alt und im 4. Ausbildungsjahr bei der Schul- und Studienzentrum der bfz Augsburg gGmbH.

Faktencheck

  • Ausbildungsdauer: 5 Jahre
  • Ausbildungsort: Augsburg
  • Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Bewerbungsart: persönliches Gespräch nach schriftlicher Bewerbung
  • Weiterbildung: Möglichkeit zum ausbildungsbegleitenden Bachelor-Studium
  • Verdienst: ab 2.700 € Einstiegsgehalt nach abgeschlossener Ausbildung

Was waren eure Gründe bzw. Motive für diese Ausbildung?
Mirjam:
Diese Ausbildung bietet die Möglichkeit, in verschiedenen sozialen Einrichtungen zu arbeiten und man kann diese während der Praktika besser kennenlernen. Außerdem sind die angebotenen Fächer sehr interessant und man kann am Ende damit auch die fachgebundene Hochschulreife erwerben, um noch zu studieren.
Phillip: Ich hatte während meiner Schulzeit im Internat viele positive Erfahrungen mit Erzieher*innen und es war schnell klar, dass ich nach dem Abitur im sozialen Bereich arbeiten wollte.

Warum traf die Wahl auf diese relativ kleine, gerade erst staatlich anerkannte Ausbildungseinrichtung und was schätzt ihr besonders daran?
Mirjam: Ich war zuvor an einer kirchlichen Fachakademie, die auch super war, aber ich wollte etwas Neues ausprobieren und habe mich deshalb bewusst für diese nicht kirchlich gebundene, staatlich anerkannte FAKS entschieden. Kleine Klassen, fächerübergreifende Projekte und gutes Lehrpersonal machen Spaß.
Phillip: Ich wollte nicht an einer kirchlich geprägten Einrichtung ausgebildet werden und fand es gut, dass an der FAKS im bfz Ethik unterrichtet wird. Außerdem trifft man dort auf sehr junge, engagierte Lehrkräfte mit einem entspannten, coolen Unterricht.