You are here

Meliha, Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung, Roman Mayer GmbH

Meliha ist 19 Jahre alt und im 2. Ausbildungsjahr bei der Roman Mayer GmbH.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 31.03.2020

Meliha ist 19 Jahre alt und im 2. Ausbildungsjahr bei der Roman Mayer GmbH.

Faktencheck

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Augsburg/Gersthofen
  • Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Bewerbungsart: persönlich, schriftlich oder per E-Mail
  • Verkürzung: auf 2,5 Jahre bei überdurchschnittlichen schulischen und beruflichen Leistungen
  • Weiterbildung: Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik, Studium des Logistikmanagements
  • Verdienst: 1: 927 €, 2: 990 €, 3: 1.058 €

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich wollte auf jeden Fall einen Ausbildungsberuf, bei dem ich Kontakt zu Kunden haben und Verantwortung übernehmen kann. Besonders interessant und entscheidend für die Spezialisierung „Spedition und Logistikdienstleistung“ war für mich die Schnittstelle zwischen Büro und Lager. Ich darf neben den speziell kaufmännischen Tätigkeiten auch den Bereich Lagerlogistik kennenlernen, erhalte einen umfassenden Einblick in die Abläufe des gesamten Unternehmens und kann somit die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Abteilungen sehr gut verstehen.

Wie stehen die Übernahmechancen nach deiner Ausbildung?
Die Übernahmechancen nach einem erfolgreichen Abschluss meiner Ausbildung stehen bei uns im Unternehmen sehr gut! Vor allem, wenn wir im Laufe unserer Ausbildung mit Einsatzbereitschaft und Motivation überzeugen können, möchte man uns Auszubildende sehr gerne langfristig im Betrieb behalten.

Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?
Man sollte auf jeden Fall ein gewisses Interesse an logistischen Abläufen und Prozessen mitbringen. Der Speditionskaufmann/die Speditionskauffrau kümmert sich nicht nur darum, dass die Ware pünktlich ihr Ziel erreicht, sondern überwacht auch das Zusammenwirken der kompletten Logistikkette.

Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?
Ich habe das Glück, meine Ausbildung in einem erfolgreichen Familienbetrieb zu absolvieren. Was ich besonders schätze, ist der persönliche Kontakt zur Inhaberfamilie und der Zusammenhalt zwischen Jung und Alt. Immer zum Ausbildungsstart veranstalten wir ein großes „Azubibegrüßungsfest“ - zusammen mit unseren verschiedenen Standorten. Alle neuen Azubis werden von der Geschäftsführung höchstpersönlich begrüßt und wir werden bestens versorgt mit leckerem Essen. Eine Führung durch das Firmengelände, durch unsere hauseigene Kfz-Werkstatt in Augsburg und durch die Firma „Sonepar“ in Langweid (einer unserer größten Kunden) runden den Ausbildungsstart in unserem Unternehmen perfekt ab!