You are here

Maxim, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Wirthwein Friedberg GmbH & Co. KG

22 Jahre, 3. Ausbildungsjahr
Berufseinstieg
Veröffentlicht am 22.03.2021

22 Jahre, 3. Ausbildungsjahr

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Friedberg/Derching
  • Schulabschluss: Guter Mittelschulabschluss, Mittlere Reife oder FOS
  • Verkürzung: Möglich, bei sehr guter Leistung
  • Weiterbildung: Internes Schulungsangebot der Wirthwein Akademie, Meister/Techniker
  • Verdienst: € 900,- bis € 1.030,- brutto

Wo hast du dich über deinen Ausbildungsberuf informiert?
Ein Bekannter arbeitet als Verfahrensmechaniker und hat mir erzählt, wie der Beruf so ist. Ich fand das sehr interessant und habe ein Praktikum bei der Wirthwein Friedberg GmbH & Co. KG absolviert und mich anschließend für eine Ausbildung als Verfahrensmechaniker entschieden.

Was lernst du während deiner Ausbildung?
Während der Ausbildung als Verfahrensmechaniker entwickelt man sein technisches Verständnis weiter und lernt alle Schritte der Kunststoffproduktion kennen, vom Roh-Kunststoff bis zum fertigen Bauteil. Man lernt die Maschinen und Werkzeuge kennen und den richtigen Umgang mit ihnen. Es ist ein vielseitiger Beruf, in dem man echt viele unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt.

Welche Anforderungen stellt dein Ausbildungsbetrieb an dich?
Es ist wichtig, dass man bei diesem Beruf voll dabei ist, da man oft im Team arbeitet bzw. die Maschinen an Kollegen übergibt, welche danach an einem sauberen und sicheren Arbeitsplatz arbeiten sollen. Deswegen wird vom Ausbildungsbetrieb ein umweltbewusstes Arbeiten unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit erwartet.

Was für Aufstiegsmöglichkeiten gibt es in diesem Beruf?
Man kann sich nach der Ausbildung zum Techniker oder Meister weiterbilden und damit Ausbilder, Projektleiter, etc. werden.

Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?
Technisches Verständnis und Verständnis bzw. Interesse in den Bereichen Chemie und Physik sollte man mitbringen.