You are here

Marcel, Elektroniker für Betriebstechnik, ENACO Energieanlagen- und Kommunikationstechnik GmbH

3. Ausbildungsjahr
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 15.06.2023
  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausbildungsort: Reichertshofen/Pfaffenhofen an der Ilm
  • Schulabschluss: mind. qualifizierter Mittelschulabschluss
  • Bewerbungsart: Online unter www.enaco.de
  • Verkürzung: Ist möglich bei sehr guten schulischen und betrieblichen
  • Weiterbildung: Meister/in, Techniker/in
  • Verdienst: zwischen 1.150 € bis 1.350 €

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe mich für eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik entschieden, da es mich schon immer interessiert hat, wie Strom überhaupt funktioniert.

Was für Aufstiegsmöglichkeiten gibt es in diesem Beruf?
Bei uns gibt es einige Weiterbildungsmöglichkeiten. Ich könnte nach meiner Ausbildung den Meister oder Techniker machen, danach hätte ich sogar noch die Chance zu studieren.

Was planst du, nach der Ausbildung zu machen?
Nach meiner Ausbildung möchte ich auf jeden Fall mindestens 1 Jahr Berufserfahrungen als Facharbeiter sammeln und danach meinen Meister machen.

Wie stehen die Übernahmechancen nach deiner Ausbildung?
Bereits beim Vorstellungsgespräch wurde mir mitgeteilt, dass es bei der Enaco eine Übernahmegarantie gibt, was sehr hilfreich ist, weil man sich bis zum Ende nur auf die Ausbildung konzentrieren kann.

Musstest du dich oft bewerben, ehe dir ein Ausbildungsplatz angeboten wurde?
Nein, ich habe mich bei zwei verschiedenen Firmen beworben, bei der Enaco hatte ich dann mein erstes Vorstellungsgespräch und war hier bereits sehr zufrieden.

Hast du einen Tipp für künftige Azubis?
Bevor ihr mit einer Ausbildung beginnt, macht auf jeden Fall ein paar Praktika, um zu sehen, welcher Beruf und welche Firma zu dir passt.

Wie lange dauert deine Ausbildung und kannst du auch verkürzen?
Meine Ausbildung dauert 3,5 Jahre, es würde aber die Möglichkeit bestehen, bei sehr guten schulischen und betrieblichen Leistungen auf 3 Jahre zu verkürzen.