You are here

Lea und Benjamin, Pflegefachfrau/-mann, gKU Donau-Ries-Kliniken und Seniorenheime

Lea und Benjamin machen eine Ausbildung bei gKU Donau-Ries-Kliniken und Seniorenheime.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 10.02.2020

Lea und Benjamin machen eine Ausbildung bei gKU Donau-Ries-Kliniken und Seniorenheime.

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Theorie: Berufsfachschule für Pflege, Praxis: gKU Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime
  • Schulabschluss: mittleren Schulabschluss
  • Bewerbungsart: schriftlich, per E-Mail
  • Verdienst: 1: 1.140,69 €, 2: 1.202,07 €, 3: 1.303,38 €

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Weil ich in meinem Praktikum tolle Erfahrungen gemacht habe und es mich erfüllt anderen Menschen zu helfen. Mich fasziniert sowohl die Vielfältigkeit als auch die geistige und körperliche Abwechslung. Außerdem lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen und erfährt viel über Zwischenmenschlichkeit.

Was gehört zu deinen Haupttätigkeiten während eines Arbeitstages?

Wir führen nicht „nur“ die Grundpflege durch, wie viele denken, sondern reagieren auch auf komplexe Pflegeprobleme wie zum Beispiel Schmerzen. Darüber hinaus führen wir umfangreiche Verbandswechsel durch, organisieren die Infusionstherapie und haben eine beratende Funktion. Wir sind Fürsprecher für den Patienten und begleiten ihn und seine Angehörigen in schwierigen Lebenssituationen.

Was lernst du während deiner Ausbildung?

Wir lernen die anatomischen Strukturen des menschlichen Körpers mit Krankheiten und pflegerischen Aufgaben zu verknüpfen. Wir beschäftigen uns mit ethisch relevanten Fragen für die Pflege und wie man im Krankenhausalltag hygienisch arbeitet. Außerdem lernen wir rechtliche und berufliche Hintergründe kennen sowie pflegwissenschaftliches Know-How.

Hast du vor deiner Entscheidung für diesen Beruf ein Praktikum im entsprechenden Berufsfeld absolviert?

Lea: Ja, ein Praktikum auf einer internistischen Station während der Schulferien.

Benjamin: Mein Praktikum war bereits 2009 auf einer internistischen Station. Ich habe jedoch zwischenzeitlich als Verwaltungsfachangestellter gearbeitet und mich nun doch für die Pflege entschieden. Wir beide würden aber jedem, der sich für diesen Beruf interessiert, vorher ein Praktikum empfehlen.