You are here

Lara, Immobilienkauffrau, GWG der Stadt Königsbrunn mbH

Lara macht eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der GWG der Stadt Königsbrunn mbH.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 02.10.2020

Lara macht eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der GWG der Stadt Königsbrunn mbH.

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Verkürzung: ja, möglich
  • Ausbildungsort: GWG der Stadt Königsbrunn mbH + Berufsschule in München
  • Schulabschluss: mind. Mittlere Reife
  • Bewerbungsart: schriftlich oder per Mail
  • Weiterbildung: Immobilienfachwirt/in

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Um mir ganz sicher zu sein, für welchen Beruf ich mich entscheide, habe ich einige Praktika für mehrere Berufe absolviert. Die Ausbildung zur Immobilienkauffrau hat mich am meisten überzeugt. Ich habe mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden, weil ich einen abwechslungsreichen Job und mit Kunden zu tun haben wollte.

Was lernst du während deiner Ausbildung?

In der Ausbildung bei der GWG konnte ich einen guten Einblick in die Bereiche der Immobilienwirtschaft erhalten. Vom Erwerb eines Grundstückes über die Planung neuer Bauprojekte bis hin zur Vermietung und Verwaltung der Gebäude konnte ich alles begleiten. Gleichzeitig gehört die Beratung der Kunden in allen Fragen rund um die Immobilien sowie die Mitarbeit in der Buchhaltung dazu.

Welche Anforderungen stellt dein Ausbildungsbetrieb an dich?

In dieser Branche sollte man immer wissbegierig und mit Eigeninitiative an die Arbeit gehen, z. B. durfte ich eigenverantwortlich Mietverträge für die Verwaltung vorbereiten und in der Buchhaltung Rechnungen vorkontieren. Außerdem ist der gute und freundliche Umgang mit Menschen sehr wichtig. Es werden viele Gespräche am Telefon mit Mieter, Eigentümern, Fachfirmen oder Mietinteressenten geführt, die anschließend weiterbearbeitet werden müssen.

Wie lange dauert deine Ausbildung und kannst du auch verkürzen?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die Möglichkeit, diese Zeit zu verkürzen, besteht, allerdings würde ich jedem raten, die 3 Jahre voll zu nutzen. Den „Verkürzern“ fehlt ein halbes Jahr zur Prüfungsvorbereitung.

Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?

Das Unternehmen ist sehr modern, offen und herzlich. Die Atmosphäre ist super und der Aufgabenbereich ist vielfältig. Die Kollegen haben mich von Tag 1 freundlich aufgenommen und haben sich genug Zeit für mich genommen, um mich in die Themengebiete einzuarbeiten.