You are here

Jonas, Industriemechaniker, HAIMER GmbH

Jonas macht eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei der HAIMER GmbH.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 02.10.2020

Jonas macht eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei der HAIMER GmbH.

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausbildungsort: Igenhausen
  • Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Bewerbungsart: Postalisch oder per E-Mail
  • Verkürzung: Möglich
  • Weiterbildung: Zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten mit Kostenübernahme
  • Verdienst: 900 € bis 1.200 €

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Die interessanten Tätigkeiten eines Industriemechanikers waren für mich das wichtigste Entscheidungskriterium. Das Arbeiten mit Metall und Maschinen hat mir schon immer Spaß gemacht.

Hast du Aufgaben und Projekte, die du eigenverantwortlich steuerst?

Bei unseren größeren Projektarbeiten im Team trägt jeder einzelne Verantwortung. Bei der Endmontage wird deutlich, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit und präzises Arbeiten ist.

Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?

Genauigkeit ist ein großes Thema bei HAIMER. In der Ausbildung lernen wir, präzise zu arbeiten. Pünktlichkeit und Verlässlichkeit werden wertgeschätzt, egal ob es um eine schriftliche Arbeit oder das Arbeiten an der Maschine geht. Außerdem durchläuft man ab dem zweiten Ausbildungsjahr alle technischen Abteilungen, was nicht nur für Abwechslung sorgt, sondern auch dazu beiträgt, alle Bereiche im Unternehmen kennenzulernen und Knowhow aufzubauen.

Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?

Gute mathematische Kenntnisse, Interesse am Arbeiten mit verschiedenen Werkstoffen, räumliches Vorstellungsvermögen und die Fähigkeit, praktisch und problemlösend zu denken. Damit fällt einem die Arbeit als Industriemechaniker definitiv leichter.