HWK Schwaben informiert FCA- und AEV-Jugendspieler über Karriere im Handwerk

Handwerksberufe live erleben - unter diesem Motto stand die Berufsorientierungsveranstaltung für FCA- und AEV-Nachwuchssportler im Service-Zentrum der HWK Schwaben in Augsburg.
Ausbildungs-Events
Veröffentlicht am 04.02.2020

Handwerksberufe live erleben - unter diesem Motto stand die Berufsorientierungsveranstaltung für FCA- und AEV-Nachwuchssportler im Service-Zentrum der HWK Schwaben in Augsburg. In insgesamt zehn Berufen hatten die 130 Jugendspieler die Möglichkeit, selbst auszuprobieren, was zum Beispiel die Arbeits eines Bäckers, eines Elektrikers oder eines Kaminkehrers ausmacht.

Von Station zu Station

Immer wieder betonten die Verantwortlichen an diesem Abend, dass der Sport und das Handwerk viele Gemeinsamkeiten haben. Von den Augsburger Panthern war Präsident Wolfgang Renner und Sportmanager Duanne Moeser zu Gast, der FC Augsburg schickte mit Tobias Werner sogar einen Ex-Profi zu diesem spannenden Termin. Zusammen mit Hans-Peter Rauch, Präsident der Handwerkskammer für Schwaben, zog man von Station zu Station, wo sich die Nachwuchssportler praktisch betätigten. Währenddessen erhielten die Eltern und Betreuer von den Experten der HWK Schwaben interessante Informationen zu den einzelnen Berufswegen im Handwerk und konnten in einem Rundgang die Werkstätten der Handwerkskammer besichtigen.

Plan B in der Tasche

Denn nicht jeder kann am Ende Profifußballer oder ein Eishockey-Star werden - umso wichtiger ist es, dass man sich ein zweites Standbein aufbaut und einen Plan B in der Tasche hat. Leidenschaft, Teamgeist, Disziplin und Fairness sind nicht nur im Sport, sondern auch im Handwerk gefragt.