You are here

Hanna, Bankkauffrau, Sparkasse Aichach-Schrobenhausen

Hanna ist 19 Jahre alt und im 2. Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 02.10.2020

Hanna ist 19 Jahre alt und im 2. Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen.

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 2 oder 2,5 Jahre
  • Ausbildungsort: Aichach, Schrobenhausen und Geschäftsgebiet
  • Schulabschluss: Mittl. Schulabschluss, Mittl. Reife, FOS, allgemeine Hochschulreife
  • Bewerbungsart: online: www.spk-aic-sob.de/ausbildung
  • Verkürzung: möglich
  • Weiterbildungen: bankspezifische Weiterbildung
  • Verdienst: 1: 1.068 €, 2: 1.114 €, 3: 1.177 €

Welchen Schulabschluss hast du?

Ich habe die allgemeine Hochschulreife, wodurch ich meine Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen und dadurch anstelle der Berufsschule die Sparkassen Akademie Bayern besuchen kann. Dort bin ich drei Mal im Jahr für jeweils 3-5 Tage. In dieser Zeit werden mir alle erforderlichen Inhalte für die Abschlussprüfung beigebracht. Die Atmosphäre dort ist sehr angenehm und es werden viele Freizeit-Aktivitäten angeboten wie z.B. ein Pool, ein Fitnessraum, Leihfahrräder, und vieles mehr.

Hast du vor deiner Entscheidung für diesen Beruf ein Praktikum im entsprechenden Berufsfeld absolviert?

Ja und das kann ich nur jedem empfehlen! Durch das Praktikum bei der Sparkasse bekommt man bereits viele Eindrücke und auch Informationen über die Ausbildung. Somit kann man sich schon mal einen Überblick verschaffen und man merkt auf jeden Fall, ob man für diesen Beruf geeignet ist.

Was lernst du während deiner Ausbildung?

Der Schwerpunkt meiner Ausbildungsinhalte liegt in den verschiedenen Finanzprodukten und dem richtigen Umgang mit unseren Kunden. Außerdem lerne ich durch meine Schaltertätigkeit und meinen Aufenthalt in den verschiedenen Abteilungen die unterschiedlichen Abläufe in einer Bank kennen.

Welche Anforderungen stellt dein Ausbildungsbetrieb an dich?

Primär natürlich ein höflicher und diskreter Umgang mit den Kunden. Auch sind das kontinuierliche Lernen und die Anwendung des erlernten Wissens unumgänglich, um die Kunden richtig beraten zu können und ihnen zu helfen. Zudem sollte das äußere Erscheinungsbild natürlich stets gepflegt und bankgemäß sein.