You are here

David, Fachinformatiker Systemintegration, Corpuls | GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH

David macht eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei Corpuls | GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH.
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 28.10.2020

David macht eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei Corpuls | GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH.

Faktencheck:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Kaufering
  • Schulabschluss: Mittlere Reife oder (Fach)Abitur
  • Bewerbungsart: Per Mail an karriere@corpuls.com
  • Verkürzung: Je nach Schulabschluss auf 2,5 Jahre möglich
  • Weiterbildung: Techniker
  • Verdienst: 1: 900,00 €, 2: 950,00 €, 3: 1.000,00 €

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Nach meinem begonnenen Geoinformatik-Studium und dem Bundesfreiwilligendienst in einer Montagegruppe mit viel IT-Inhalten habe ich festgestellt, dass das die richtige Richtung für mich ist. Die Ausbildung habe ich begonnen, da mir das Studium zu theoretisch war und ich lieber praktisch arbeiten wollte.

Wo hast du dich über deinen Ausbildungsberuf informiert?
Ich habe mich online über verschiedenste Plattformen und bei Freunden und Familie über die verschiedenen Berufe im Bereich Elektrotechnik/IT informiert und bin so dann letztendlich bei der Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration gelandet.

Welche Anforderungen stellt dein Ausbildungsbetrieb an dich?
Man sollte Mittlere Reife oder (Fach-)Abitur und sowohl Spaß an Mathe und Technik als auch Interesse an Elektrik und Elektronik haben. Außerdem ist Geduld sowie etwas handwerkliches Geschick von Vorteil.

Hast du bereits Aufgaben oder Projekte, die du eigenverantwortlich steuerst?
Ja, bei der Ticketbearbeitung darf ich Tickets, die ich bearbeiten kann, eigenverantwortlich übernehmen und einen Kollegen bei der Migration von Windows 7 auf Windows 10 unterstützen.

Was planst du nach der Ausbildung zu machen?
Wenn alles klappt, werde ich hoffentlich weiter hier arbeiten, eventuell würde ich einen Ausbilderschein machen, da es mir gut gefällt, anderen Leuten etwas beizubringen.

Hast du einen Tipp für künftige Azubis?
Mein Tipp für künftige Azubis ist, von Anfang an so viele Fragen wie möglich zu stellen. Sowohl zu allen Sachen, die einen interessieren, als auch zu den Dingen, die man nicht versteht.