You are here

Bastian, Maurer, Franz Schimmer GmbH

17 Jahre, 1. Ausbildungsjahr
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 14.05.2021

17 Jahre, 1. Ausbildungsjahr

Faktencheck

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Buxheim bzw. unsere Baustellen in der Region 10
  • Schulabschluss: Abschluss der Mittelschule7
  • Bewerbungsart: schriftlich oder online
  • Verkürzung: 2,5 Jahre bei überdurchschnittlichen Leistungen in Schule und Betrieb
  • Weiterbildung: Qualifikation zum Vorarbeiter, Polier, Maurer- und Betonbaumeister
  • Verdienst: 1: 890 EUR, 2: 1.230 EUR, 3: 1.495 EUR

Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Das Handwerk finde ich spannend. Mir macht es Spaß, Dinge selbst anzupacken und etwas daraus zu machen. Über die Maurerausbildung habe ich viel Positives gehört. Auf einer Baustelle ist immer etwas los und man sieht was man tut, das hat mich für diese Ausbildung begeistert.

Was gehört zu deinen Haupttätigkeiten während eines Arbeitstages?
Die Tätigkeiten sind sehr vielfältig und abwechslungsreich. Nach kurzer Einarbeitungszeit durfte ich schnell eigenständige Arbeiten ausführen, die auch in der Schule und überbetrieblich gelernt werden. Von Schalarbeiten über Betonarbeiten bis hin zum Mauern oder Dämmen von Wänden. Durch die vielfältigen Projekte im Neubau und bei Sanierungen gibt es immer wieder neue Herausforderungen.

Wie haben dich die Kollegen aufgenommen?
Sehr freundlich und hilfsbereit. Ich habe bereits mit mehreren Kollegen auf unseren Baustellen zusammengearbeitet. Viele haben im Unternehmen Ihre Ausbildung absolviert und versuchen dir etwas beizubringen und dich zu unterstützen. Wenn man Fragen hat, hat jeder ein offenes Ohr dafür. Man merkt die Verbundenheit zum Familienunternehmen.

Welche Eigenschaften sollte man für deine Ausbildung auf alle Fälle mitbringen?
Handwerkliches Geschick, Spaß an der Arbeit in der freien Natur und auch das Teamwork spielen eine große Rolle. Es geht immer darum, zusammen etwas zu errichten. Die Teambereitschaft ist sehr wichtig. Aber auch eine gewisse körperliche Belastbarkeit und Schwindelfreiheit sollte man mitbringen.

Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?
Die Zusammengehörigkeit finde ich sehr bemerkenswert. Und die Hilfsbereitschaft untereinander. Auch, dass jeder die Möglichkeit hat, sich weiterzubilden und dabei auch unterstützt wird. Das fachliche Wissen meiner Kollegen motiviert mich sehr. Ich möchte so viel wie möglich lernen und eine gute Ausbildung machen.