You are here

Anna, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Wertachkliniken Bobingen und Schwabmünchen

21 Jahre, 3. Ausbildungsjahr
Azubi-Interviews
Veröffentlicht am 22.03.2021

21 Jahre, 3. Ausbildungsjahr

Faktencheck

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Bobingen/Schwabmünchen
  • Schulabschluss: min. Mittlere Reife/ QA mit abgeschlossener Ausbildung von min. 2 Jahren/ QA mit der Ausbildung zur KPH
  • Weiterbildung: diverse Fachpfleger Weiterbildungen, Praxisanleiterfortbildungen, Stationsleiterkurse
  • Bewerbungsart: schriftliche Bewerbung zum Azubi als Gesundheits- u. Krankenpfleger
  • Verdienst: 1.328,28 € im dritten Ausbildungsjahr

Was gehört zu deinen Haupttätigkeiten während eines Arbeitstages?
Während eines regulären Arbeitstages unterstütze ich die Patienten bei der Bewältigung der alltäglichen Dinge des Lebens, wie z. B. das Essen und Trinken, die Körperpflege, sich bewegen, etc. Als Gesundheits- und Krankenpflegerin ist man das Mittelstück zwischen Arzt und Patient, so leiste ich viel Beobachtungsarbeit, führe Arztanordnungen aus – wie z.B. das Verabreichen von Medikamenten – oder assistiere bei ärztlichen Tätigkeiten. Auch liegt uns das seelische Wohl der Patienten am Herzen und sorgen für ein bestmögliches Wohlbefinden während des Aufenthalts im Krankenhaus.

Was lernst du während deiner Ausbildung?
Während der Ausbildung erlernt man viel über den menschlichen Körper, seine Funktionen und seine Vielfalt sowie die Auswirkung von Krankheit auf unseren Körper. Der Umgang mit Medizinprodukten sowie Medikamenten wird geschult. Auch wird vieles über die Psychologie des Menschen gelehrt, vor allem im Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenslagen.

Hast du vor deiner Entscheidung für diesen Beruf ein Praktikum im entsprechenden Berufsfeld absolviert?
Ich habe über die Fachoberschule ein Pflegepraktikum in einer Klinik absolviert, das mich im Nachhinein sehr für diesen Beruf begeistert hat. Ein Praktikum vor Beginn der Ausbildung ist meines Erachtens also sehr zu empfehlen.